Weval - Easier

Wenn wir tanzen und die Sonne dabei untergeht, unsere liebsten Musiker auf der Bühne stehen und wir uns noch mehr lieben, weil der Moment so perfekt ist, dann bleibt die Zeit stehen. Wild tanzend und lachend wirbeln wir umher und scheren uns nicht darum, wie wir dabei aussehen oder dass wir eigentlich zu viel Platz vereinnahmen oder zu viele blaue Flecken abbekommen. Man starrt nicht auf die Bühne, sondern fühlt was da abgeht, den Bass und die Gitarre und den ganzen Rest. Mein Herz schlägt höher und höher bevor SIE auf die Bühne kommen und zuerst muss ich alles sehen, nichts darf mir entgehen und dann lasse ich mich einfach fallen, schließe die Augen, tanze langsam, tanze schnell, alleine und zusammen. Und wenn ich merke, dass die anderen auch fühlen was da abgeht, dann ist es perfekt, dann sind wir perfekt. Dann ist der Rest egal und alles wird einfacher, alles wird easier.
-
When we are dancing while the sun is setting and our beloved musicians are there on the stage and we love each other even more because this moment is just so perfect, time just stands still. Wildly dancing and laughing we swirl around and don't care about how we look or that we use way too much space or that we'll get too many bruises. You don't just stare at the stage but you feel what is going on there, the bass and the guitar and all the rest. My heart beats faster and faster before THEY go on stage and at first I have to see everything, nothing can slip my sight and then I just let myself fall, I close my eyes, dance slowly, dance fast, alone and together. And when I see that the others also feel what is going on there, then it's perfect, then we are perfect. Then all the rest doesn't matter and everything is... easier.

Klangstof - Close Eyes to Exit

Ich bin auf dem Weg nach Montpellier in Frankreich, wo ich bei einer Freundin meinen Geburtstag verbringen werde. Denn ich haue einfach gerne ab an meinem Geburtstag. Und ich bin so müde vom Flug und weil ich ihn fast verpasst hätte und weil ich auch diesen Bus fast verpasst hätte und mich gerade mit Chips besänftige, die mich eigentlich gar nicht besänftigen. Ich versuche zu schlafen, aber die Bilder vor meinem inneren Auge gefallen mir nicht also öffne ich sie und das Licht und die Regentropfen besänftigen mich schließlich. Sie spielen miteinander als wären sie die Stimmen eines Lieds, Begleitung und Melodie, abwechselnd, harmonisch und im Einklang. Und ich frage mich warum nicht alles so harmonisch und im Einklang sein kann, warum Disharmonien den Weg zur Harmonie versperren und alle Klänge schief sind und nicht zueinander passen oder warum eine Harmonie zerstört wird durch eine Saite, die platzt und es gibt einfach keinen Ersatz, das Instrument ist verstimmt, es ist nichts mehr wie vorher. Alles klingt furchtbar, die schiefen Töne schneiden nahezu ins Fleisch, so sehr schmerzt es, also bleibt es nur noch zu...gehen. Also schließe ich meine Augen wieder, um abzuhauen. Auf Wiedersehen.

Polen - Poznań

Diese kunterbunte Schönheit polnischer Städte ist das absolute Kontrastprogramm, wenn man gerade aus dem grauen Berlin kommt. Die malerischen Fassaden der Häuser mit ihren bedachten Farbspielen sind eine Wohltat für das Auge, welches hässliche U-Bahnhöfe und Tristesse in den Straßen gewöhnt ist. Hier fühlt man sich wie in ein anderes Jahrzehnt versetzt, als würden die Schriftsteller der Romantik in einer Kutsche um die Ecke gefahren kommen. Die Muster auf den Häusern sind so poetisch wie die Bücher der kleinen Buchläden, welche alle paar Meter erscheinen. Mein Lieblingsbuchladen bleibt dennoch Empik, das Erste, was ich in jeder polnischen Stadt suche. Mein Happyplace. Die abendliche Beleuchtung der Brunnen und der Häuser rundum den Rynek (Markt) versetzt einen schließlich in eine völlig andere, zauberhafte Welt. Poznań ist wunderschön, aber zu adrett. Ja, zu adrett, denn den meisten Charme haben für mich noch immer Krakau und Danzig mit ihrem studentischen, künstlerischen Flair und den Altbauten, die nicht mehr sein wollen als sie sind. Doch wunderschön war es, einfach wunderschön.